Wie Du das perfekte Buch schreibst und vermarktest

Es ist kein Geheimnis, dass hinter einem erfolgreichen Buch viel mehr steckt, als ein schriftstellerisches „Genie“ und ein großer Verlag. Auch das scheint uns eine ganz typische Denkgewohnheit, die die meisten Menschen, die schon immer mal gerne ein Buch schreiben wollten, davon abhalten, ihren Traum zu verfolgen. Wir sind hier ganz anderer Meinung. Jeder Mensch hat ein oder mehrere Bücher in sich. Hat eine individuelle Art und Weise zu schreiben und seine ganz eigene Geschichte zu erzählen. Eine persönlichen und einzigartigen Schreibstil, der einer ganz bestimmten Klientel gefällt. Kein Buch, das von Herzen kommt, könnte jemals überflüssig sein! Du findest Dich wieder? Dann zeigt Dir dieser Artikel die wichtigsten Faktoren, um ein perfektes Buch zu schreiben und strategisch zu vermarkten – damit es sich auch finanziell rentiert. Du bist dabei? Los geht’s

Gute Planung ist die halbe Miete

Noch lange bevor Du Dein erstes Wort zu Papier bringst bzw. in die Tasten klopfst, solltest Du Dich mit dem Bucherstellungs- und vermarktungsprozess auseinandersetzen. Nur so kannst Du von Anfang an sicherstellen, dass Dein Buch Deine Zielgruppe nicht nur überwältigt, sondern auch finanziell erfolgreich wird. Wer von Anfang an plant und diesen Prozess durchdacht angeht, spart sich nicht nur jede Menge Zeit, sondern kann davon ausgehen, dass sein Buch gelesen und geliebt werden wird. Um auch finanziell lukrative Bücher zu schreiben, musst Du Bücher gezielt an einen Zielmarkt schreiben und nicht unüberlegt einfach darauf los. Dann wird das Schreiben und auch die Vermarktung ein Kinderspiel.

#1 Wer ist Deine Zielgruppe?

Die meisten Autoren, die wir coachen, kommen schon bei der Frage ins stottern, wer denn die EXAKTE Zielgruppe ihrer Bücher sei. In den meisten Fällen wissen sie es entweder gar nicht, oder die Antwortet lautet: „Eigentlich jeder!“. Das ging uns die ersten Jahre ähnlich! Wir waren davon überzeugt, dass unsere Bücher eigentlich für jeden Menschen interessant wären und konnten nicht genau definieren, für wen wir sie eigentlich geschrieben haben. Dieser Fehler ist wirklich typisch, limitiert aber nicht nur Deinen Schreibprozess, sondern ist sogar für Deine Verkaufszahlen schädlich! Die Spezifität Deiner Zielgruppe ist aber das A und O.

Du wirst mehr Bücher an eine ganz spezifische Zielgruppe verkaufen, da Du Dich genau an diese richtest, als an eine große, unspezifische. Je besser Du Deine Zielgruppe kennst, umso zielgenauer kannst Du Bücher schreiben und vermarkten. Das wird Dir, gerade auch auf längere Sicht, unwahrscheinlich helfen. Du kannst Deine Zielgruppe entweder selbst festlegen, oder aber, solltest Du beispielsweise bereits eine Facebook-Fanpage führen, anhand der Statistiken ablesen, wer Deine Haupt-Zielgruppe ist. Ersteres ist in der Regel Erfolg versprechender. Welche Faktoren kannst Du für die Zielgruppenfindung heranziehen?

  • Alter
  • Geschlecht (evtl. sogar Familienstand)
  • Motivation, Wünsche und Interessensgebiete (Kindle-Ingenieur)
  • Bedürfnisse und Probleme (Kindle-Ingenieur)
  • Schulbildung, Beruf, Gehalt
  • Wertesystem und Moralvorstellungen
  • Soziale Schicht (ohne dies abwertend zu meinen )
  • Preissensibilität (hoch vs. niedrig)

Dies ist eine Übersicht, die es Dir deutlich erleichtern wird, Dein Buch zu schreiben und zu vermarkten. Sei Dir über diese Punkte im Klaren, noch bevor der erste Buchstabe geschrieben ist, sonst nutzt Du nur einen Bruchteil des Potentials. Darauf baut eine weitere Frage auf, die schnell mal übersehen wird. Was erwarten meine Leser?

#2 Mehrwert

Wer sich mit Marketing auseinandersetzt, weiß, dass Kunden am Ende des Tages für den Mehrwert eines Produktes oder Dienstleistungen bezahlen. Je höher der Mehrwert, desto niedriger die Preissensibilität, da das Bedürfnis, das befriedigt wird, wichtiger ist, als die Kosten, die es verursacht. Was wir im Buchgeschäft unter Mehrwert verstehen, unterscheidet sich in einigen Punkten zwischen den Genres (Ratgeber, Sach- und Fachbücher, Romane, Kinderbücher, etc.). Andere Faktoren gelten genreübergreifend:

  • Das Buch MUSS sauber verfasst sein (ohne grammatikalische und orthografische Fehler)
  • Das Buch ist gut lesbar (Layout), hat ein tolles Cover (wahrgenommener Wert) und einen fesselnden Titel
  • Der Preis entspricht der Preissensibilität der Zielgruppe
  • Das Buch erreicht das Ziel, das Du in der Beschreibung versprichst.
  • Das Buch fesselt und der Leser liest es zu Ende. Dieser Punkt wird von fast allen Autoren vollkommen übersehen (90% der Menschen lesen nicht weiter, als das erste Kapitel!)
  • Deine Zielgruppe findet, was sie sucht:
    • Ratgeber: Die Bedürfnisse (Probleme) werden befriedigt (gelöst).
    • Sach- und Fachbücher: Die gesuchten Informationen werden geliefert
    • Romane: Die gewünschte Unterhaltung (Humor, Angst, Liebe) wird geboten
    • Kinderbücher: Die Eltern bekommen, was sie für die Kinder suchten (Bildung, Spaß, etc.)

Nun sollte Dir klar sein, für wen Du das Buch schreibst, welche Erwartungen diese Zielgruppe an Dein Buch hat (und Du in ihr wecken willst) und wie Du diese Erwartungen erfüllst, um großen Mehrwert zu liefern. Wenn Du allein diese Schritte beachtest, wirst Du feststellen, dass die Qualität Deiner Bücher ein ganz neues Level erreicht. Jetzt kannst Du Inhalte brainstormen, eine Gliederung erstellen und Deine Kreativität walten lassen :D.

#3 Wie funktioniert wirklich gutes Buchmarketing?

Wir stellen immer wieder fest, dass nur wenige Indie-Autoren und Selfpublisher wirklich Ahnung von Online-Marketing haben. Und jene, die etwas davon verstehen, nutzen es meist auf unfaire Art und Weise (häufig Internet-Marketer, die ein Ghostwriting-Geschäft betreiben, indem sie Bücher schreiben lassen und anschließend vermarkten – das hat mit Autorentum nichts zu tun, zumal die Qualität in 99,99% der Fälle dermaßen schlecht ist, dass es Betrug gleicht, weil sie ihren Lesern das Geld aus der Tasche ziehen!). Die wichtigsten Begriffe, die Du kennen musst, um Dein Buch wirklich effektiv zu vermarkten sind:

  • Konversionsrate (Verhältnis der Produktseitenbesucher zu Käufen = Kaufrate)
  • Konversionsfaktoren (welche Faktoren sind hierfür verantwortlich? Cover, Titel, etc.)
  • Traffic (Besucherquantität- und Qualität)
  • Traffic-Faktoren (Welche Faktoren erhöhen die Besucherzahlen Deiner Buchproduktseite?)
  • Aufmerksamkeit (wie lenkst Du die Aufmerksamkeit Deiner Zielgruppe auf Dein Buch?)
  • Keyword-Marketing (welche Suchwortkombinationen funktionieren besonders gut, treiben den Traffic und sind auf Deine Zielgruppe optimiert?)
  • Kategorie-Marketing (welche Kategorien sind für Dein Buch am besten geeignet?)
  • Buchlaunch-Strategie (Du musst den ersten Monat Deiner Buchveröffentlichung – und bereits die Wochen und Monate zuvor – genau durchplanen, um Dein Buch wirklich langfristig gut zu positionieren)
  • Social Proof/Expertenstatus (positioniere Dich als Experte auf Deinem Feld bzw. baue soziale Bestätigung auf, damit Deine Leser Deine Bücher mit positiven Gefühlen und Resultaten assoziieren)
  • Fanbase (mache Deine Leser zu Fans – es gibt wenig, das für den langfristigen Erfolg wichtiger wäre!)
  • Baue eine E-Mail Liste auf, um Dich unabhängig zu machen (essentiell für Selfpublisher! Wie Du Deine Listen explodieren lässt, zeigen wir Dir Schritt-für-Schritt in unseren Kursen)

Du siehst, zu gutem und effektivem Buchmarketing gehört deutlich mehr, als das Buch unüberlegt und überhastet ins Amazon-Universum zu laden. Geplantes, strategisches Vorgehen ist unabdinglich, wenn Du mit Deinen Büchern wirklich Geld verdienen willst.

#4 Wie Du die Gewinne mit Deinen Büchern maximierst

Nun weißt Du die wichtigsten Schritte, um ein geniales Buch zu veröffentlichen, das Dir auch in einigen Jahren noch satte Tantieme bezahlt. Wie kannst Du jetzt Deine Gewinne maximieren?

Quantität x Qualität + Backendprodukte = Gewinnmaximierung

Je mehr qualitativ hochwertige Bücher Du veröffentlichst und launchst, umso höher werden Deine Einnahmen. Schließlich beeinflussen sich Buchkäufe gegenseitig. Viele unserer Leser kaufen zum Beispiel, nach dem ersten Buch, mindestens noch ein weiteres. Darüber hinaus kannst Du über das sogenannte Backend, z. B. über Deine E-Mail Liste, weitere (höherpreisige) Produkte oder Dienstleistungen verkaufen und damit Deine Gewinne deutlich erhöhen. Bei uns sind dies vierstellige Zusatzeinnahmen/Monat.

Womit hast Du noch die größten Probleme?

Nun bist Du an der Reihe. Teile Deine Meinung mit uns in den Kommentaren. Uns interessiert sehr, mit was Du so zu kämpfen hast, wo Du Dich bereits sicher fühlst und wo Du Dir mehr Hilfestellung wünschen würdest. Gerne auch Anregungen für weitere Artikel. Dein Bucherfolg ist unsere Mission

Du willst richtig durchstarten? Dann können wir Dir von Herzen unseren Kurs ans Herz legen. Darin nehmen wir Dich an die Hand, liefern Dir eine Copy-Paste Strategie, die Du nur kopieren und selbst nutzen musst, um geniale Ergebnisse zu erreichen. Hier geht’s zu unseren Kursen!

Author: Chris & Jens

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Kostenlosen E-Mail und Onlinekurse!

Wir berechnen tausende Euro für unser Coaching und die Vermarktung von Büchern anderer Autoren. Du möchtest Dich erstmal eingrooven und gucken, ob Dir gefällt, was wir zu bieten haben? Dann trage Dich jetzt hier für unseren kostenlosen Marketingkurs bzw. weiter unten auf der Seite für den kostenlosen Autorenkurs ein und Du erhältst etwa ein bis zweimal pro Woche einige unserer besten Tipps und Tricks per E-Mail zugesandt! (natürlich jederzeit kündbar)

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bestätige jetzt Deine E-Mail Adresse!

Share This

Jetzt Teilen

Teile diese Seite mit Deinen Freunden.