Wie Du mit Büchern richtig Geld verdienst

Als wir mit dem Bücher schreiben begannen, hätten wir uns gewünscht, uns hätte jemand an die Hand genommen. Stattdessen sind wir blind darauf losgelaufen und haben uns natürlich verirrt. Hätten wir damals schon das Potential von Selfpublishing über Amazon KDP ge- bzw. erkannt, wären wir heute Millionäre. Damit Dir nicht dasselbe Missgeschick passiert und Du von Anfang den Weg beschreitest, der uns zu erfolgreichen und finanziell freien Autoren gemacht hat, haben wir diesen Artikel geschrieben.

Wie viel kann ich mit Selfpublishing verdienen?

Das ist die Frage, die sich die meisten Indie-Autoren (ohne Verlag), ganz egal ob angehend oder fortgeschritten, zu Beginn stellen. Schließlich will die Miete bezahlt, die Kinder versorgt und das Leben finanziell abgesichert sein. Glaubenssätze und falsche Aussagen von Freunden, Familie und Bekannten wie „vom Schreiben kannst Du sowieso nicht leben!“ oder „Schreiben ist brotlose Kunst“ funken gerne dazwischen .

Dieser Missinformation sind wir auch lange aufgesessen. Dabei könnte die Wahrheit nicht ferner von der Realität liegen. Manchmal denken wir, dass diese Botschaften vor allem von erfolgreicheren Autoren nur zu dem Zweck verbreitet werden, dass sich möglichst keine neue „Konkurrenz“ (ein Wort, das wir lieber mit Kooperationspartnern ersetzen) bildet. Wie viel kannst Du also mit Selfpublishing verdienen?

Das ist die Frage aller Fragen, wenn man von seiner Leidenschaft, dem Schreiben, leben möchte oder sich damit ein nettes Zubrot verdienen will. Mit Büchern Geld zu verdienen ist aber gar nicht so schwer. In welchen Größeneinheiten Du Dich dabei bewegst, hängt zum einen von Deiner Produktivität und Deinen Schreibkünsten ab, und zum anderen davon, wie strategisch Du Dich mit (online-)Marketing auseinandersetzt und wie gut Du Werbemaßnahmen für Dich einzusetzen weißt. Zwischen 50€/Monat und 50k/Monat ist alles drin. Wir konnten unsere Einnahmen innerhalb eines Jahres von 1k auf über 10k/Monat skalieren – und das mit wenigen selbst geschriebenen Büchern die unsere Leser lieben!

Selfpublishing mit Amazon KDP

Die von Dir gewählte Selfpublishing-Plattform spielt dabei eine große Rolle. Während Plattformen wie BoD mit Angeboten locken, Dich in alle großen Buchverkaufskanäle zu pushen, kannst Du diesen Weg auch allein und deutlich flexibler gehen. Wir sind große Freunde von Amazon KDP. Amazon beherrscht über 80% des Online-Buchhandels (Tendenz steigend) und bietet seinen Autoren tolle Möglichkeiten, ihre Bücher ganz individuell zu präsentieren. Darüber hinaus ist der Veröffentlichungsprozess unkompliziert und zahlreiche Werbemaßnahmen planbar. Nutzt Du diese, musst Du allerdings dem sogenannten KDP Select Programm beitreten und Dich damit einverständlich erklären, Dein Buch auf keinen anderen Kanälen zu veröffentlichen. Ein Muss, KDP-Select beizutreten, ist das aber nicht! Warum es dennoch von Vorteil sein kann (gerade für den Amazon Bestseller Rang), erklären wir Dir an anderer Stelle. Nachteil von Amazon KDP? Die Tantiemenauszahlung erfolgt mit einer Verzögerung von 2-3 Monaten. Gerade die ersten Monate siehst Du zwar live Deine Verkaufszahlen, das Geld trudelt aber erst verspätet auf Deinem Bankkonto ein. So könnte das bei Dir übrigens auch aussehen!

Geld verdienen mit Büchern

Das tolle an Amazon KDP und anderen on Demand Plattformen ist, dass Du sowohl eBooks, als auch Taschenbücher und sogar Hörbücher (bspw. über feiyr) anbieten kannst.

Mit eBooks Geld verdienen

Wenn Du ein Buch schreibst, solltest Du darauf achten, es nicht nur im Taschenbuch-Format zu veröffentlichen, sondern auch eine eBook-Version anzubieten. E-Reader wie Kindle oder Tolino werden immer beliebter. Dem sollten wir uns auf keinen Fall verschließen. Es gibt Vielleser, die es schätzen, eine Vielzahl von Büchern mit nur einem Gerät mitnehmen zu können. Ob im Urlaub, auf dem Pendelweg zur Arbeit oder im Café.

Ebooks sind zwar, aus Tantiemensicht, finanziell weniger lukrativ, werden aber zunehmend mehr gekauft. Gerade eBook-Einnahmen hängen also stark von der Masse der von Dir verkauften Bücher ab. Bei Amazon KDP erhältst Du für eBooks die zwischen 0,99€ und 2,98€ sowie mehr als 10€ kosten 30% Tantieme, für eBooks, die zwischen 2,99€ und 9,99€ bepreist sind, 70% Tantieme. Insofern tummeln sich die meisten Kindle eBook Preise bei 2,99€. Für ein Buch, das 2,99€ kostet, erhältst Du, nach Abzug von Mehrwertsteuer (die Amazon für Dich ans Finanzamt abführt), Auslieferungskosten und Provision ca. 1,71€.

Listenpreis – Mehrwertsteuer (19%) – Auslieferungskosten (nach kB berechnet) = Marge/eBook

Das ist nicht die Welt, wenn Du aber einige Bücher auf dem Markt hast und – so wie wir – knapp 100 Stück pro Tag verkaufst, können sich die Einnahmen schon sehen lassen.

Du darfst auch nie vergessen, dass der Verkauf eines einzigen eBooks von Dir eine tolle Möglichkeit ist, den Leser zu „hooken“, also an den Haken zu holen. Da sie Dein Buch lieben werden, werden sie weitere Bücher von Dir – vielleicht ja auch Taschenbücher oder Hörbücher – kaufen und hoffentlich zu Deinen treuen Fans.

Mit Taschenbüchern Geld verdienen

Als wir sahen, dass wir Taschenbücher nicht mehr selbst vorfinanzieren, vordrucken und selbst verschicken mussten, sondern lediglich formatierte Buchdruckdaten in PDF-Form auf Amazon KDP hochladen mussten, kam dies für uns einer Revolution gleich. Plötzlich wurde uns der ganze mühsame Logistik- und Distributionsprozess abgenommen! Das Taschenbuch ist nach wie vor des Deutschen liebstes Lesewerk und nimmt ca. 80% der Buchkäufe in Deutschland ein (eBooks ca. 20%).

Da Taschenbücher grundsätzlich höher bepreist sind als eBooks, werfen sie natürlich auch mehr Tantieme ab. Die Berechnung auf Amazon KDP ist wiefolgt vorzunehmen:

60% des Listenpreises – MwSt. (7%) – Druckkosten = Marge/Buch

Die Druckkosten für das Buch variieren je nach Seitenzahl und ob Du bunte Seiten oder in S/W drucken lässt. Wir empfehlen den Druck in S/W, da dies die Druckkosten deutlich reduziert und Deine Marge erhöht. Bei einem Buch mit 200 Seiten, bei einem Preis von 14,99€ (Amazon liefert diese versandkostenfrei, daher kannst Du den Preis etwas anheben!) erhältst Du eine Tantieme von ca. 5€. Das macht, wenn Du 50 Taschenbücher am Tag verkaufst, gleich 250€/Tag. Plus eBook-Tantieme sind also 400€/Tag durchaus realistisch!

Mit Hörbüchern Geld verdienen

Die meisten Indie-Autoren und Selfpublisher hören nach eBook- und Taschenbuch-Version auf. Sie vergessen völlig, dass sie ihre Werke noch weiter monetarisieren könnten. Schließlich ist die Arbeit bereits getan und es gilt, weitere Verkaufskanäle zu öffnen und zu erobern. Das Hörbuch eignet sich hierfür hervorragend!

Aber ein Hörbuch sprechen zu lassen ist doch sicherlich unbezahlbar!?

Das dachten wir zu Beginn auch. Das hat uns aber nicht davon abgehalten, unser erstes Hörbuch „Meine Gelddruckmaschine“ sprechen zu lassen. Die Kosten beliefen sich, für ein Buch das mit 100 Seiten relativ kurz ist, auf etwa 300€. Eine Investition, die sich gerade langfristig mehrfach auszahlen wird. Derzeit ist es noch etwas kompliziert, ein eigenes Hörbuch auf den Markt zu bringen, aber dank feiyr.com nicht unmöglich! Die Tantieme von 80% kann sich sehen lassen, schließlich befinden sich Hörbücher preislich zwischen eBook- und Taschenbuch-Version. Die Marge/Buch bewegt sich also in etwa auf dem Niveau Deiner Taschenbuch-Version.

Hörbücher werden in Deutschland, nicht zuletzt durch Plattformen wie Audible, iTunes, Amazon oder Spotify, zunehmend beliebter. Solltest Du selbst über ein professionelles Tonaufnahme-Equipment verfügen, oder ein Tonstudio mieten können, kannst Du Dein Buch sogar selbst sprechen! Unprofessionell? Vielleicht entsprechen Deine Sprachkünste nicht jenen, eines professionellen Sprechers, auf der anderen Seite macht es DEIN Buch deutlich persönlicher und gibt ihm den persönlichen Touch (USP). Deine Fans werden Dich dafür lieben!

Was sind die wichtigsten Faktoren, wenn ich durchstarten möchte?

Du siehst also, dass es durchaus realistisch ist, auch als Indie-Autor durch Bücher Geld zu verdienen, ohne am Hungertuch nagen zu müssen. Lasse Dich nicht von alten, negativen Glaubenssätzen herunterziehen, sondern sammle Deine eigenen Erfahrungen. Du kannst mit Deinen ersten Büchern bereits innerhalb weniger Monate die ersten 100€/Tag verdienen. Ausreichend, um einen bescheidenen Lebensstandard zu finanzieren. Und darauf lässt sich doch hervorragend aufbauen! Wenn Du eine konkrete Anleitung dafür haben willst, trage Dich rechts in unsere kostenlose 30-Tage Challenge ein.

Wenn Du jetzt schon richtig heiß bist, und Dich fragst, welche elementaren Faktoren Du beachten musst, um durchzustarten, dann lies‘ den zweiten Teil dieses Artikels „Wie Du das perfekte Buch schreibst und vermarktest„.

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Dann schreib uns einen Kommentar!

Author: Chris & Jens

Share This Post On

Unsere Kostenlosen E-Mail und Onlinekurse!

Wir berechnen tausende Euro für unser Coaching und die Vermarktung von Büchern anderer Autoren. Du möchtest Dich erstmal eingrooven und gucken, ob Dir gefällt, was wir zu bieten haben? Dann trage Dich jetzt hier für unseren kostenlosen Marketingkurs bzw. weiter unten auf der Seite für den kostenlosen Autorenkurs ein und Du erhältst etwa ein bis zweimal pro Woche einige unserer besten Tipps und Tricks per E-Mail zugesandt! (natürlich jederzeit kündbar)

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bestätige jetzt Deine E-Mail Adresse!

Share This

Jetzt Teilen

Teile diese Seite mit Deinen Freunden.